Войти в систему

Home
    - Создать дневник
    - Написать в дневник
       - Подробный режим

LJ.Rossia.org
    - Новости сайта
    - Общие настройки
    - Sitemap
    - Оплата
    - ljr-fif

Редактировать...
    - Настройки
    - Список друзей
    - Дневник
    - Картинки
    - Пароль
    - Вид дневника

Сообщества

Настроить S2

Помощь
    - Забыли пароль?
    - FAQ
    - Тех. поддержка



Пишет DK ([info]k_d_s)
@ 2020-10-03 10:42:00


Previous Entry  Add to memories!  Tell a Friend!  Next Entry
Настроение: sleepy
Музыка:Wappenbund - Full Show - Herbstglühen 2016
Entry tags:deutschland, live, mukke

Wappenbund - Full Show - Herbstglühen 2016
https://youtu.be/z6eT7P-1erE?t=2196

Dein Aufleuchten ist schön am Rande des Himmels,
Du lebender Aton, der zuerst lebte.

Wenn Du dich erhebst am östlichen Rande des Himmels,
so erfüllst Du jedes Land mit deiner Schönheit,
denn Du bist schön, groß und funkelnd.

Du bist hoch über der Erde.
Deine Strahlen umarmen die Länder,
ja alles, was Du gemacht hast.

Du bist Re,
und Du hast sie alle gefangen genommen.
Du fesselst sie durch deine Liebe.

Obwohl Du fern bist, sind deine Strahlen doch auf Erden.
Obwohl Du hoch droben bist, sind deine Fußstapfen der Tag.

Hell ist die Erde, wenn Du aufgehst am Himmelsrand,
wenn Du als Aton bei Tage scheinst.
Das Dunkel wird verbannt, wenn Du deine Strahlen aussendest.

Die beiden Länder feiern täglich ein Fest,
wachend und auf ihren Füßen stehend,
denn Du hast sie aufgerichtet.
Sie waschen sich und nehmen ihre Kleider.
Ihre Arme erheben sich in Anbetung, wenn Du erscheinst.

Alle Menschen tun ihre Arbeit.

Du bist es, der den Knaben in den Frauen schafft,
der den Samen in den Männern gemacht hat.
Der dem Sohn Leben gibt im Leibe seiner Mutter.
Der ihn beruhigt, damit er nicht weine.

Du Amme im Mutterleibe,
der Atem gibt, um alles zu beleben, was er gemacht hat.
Kommt er heraus aus dem Leibe am Tage seiner Geburt,
so öffnest du seinen Mund zum Reden.
Du schaffst ihm, wessen er bedarf.

Du machtest die Jahreszeiten, um alle deinen Werke zu schaffen.
Den Winter, um sie zu kühlen und ebenso auch die Hitze.
Du hast den fernen Himmel gemacht, um an ihm aufzugehen.
Um alles zu schauen, was du gemacht hast.

Während du allein warst, erstrahlend in deiner Gestalt als lebender Aton,
aufdämmend, strahlend, dich erhebend und wiederkehrend.

Du hast Millionen von Gestalten gemacht aus dir allein.
In Städten, Dörfern und Ansiedlungen, auf der Landstraße oder am Fluss.
Alle Augen sehen dich vor sich, wenn du die Tagessonne über der Erde bist.